Baustelle Schulhaus Rüegsauschachen

Morgen steht auf der Baustelle zur Erweiterung des Schulhaus Rüegsauschachen Grosses an: Mit Hilfe eines 300 Tonnen-Krans wird ein Schacht versetzt. Unsere Baustellenkamera ist installiert und dokumentiert per sofort die Arbeiten auf der Baustelle. Sie können also die Schachtversetzung live mitverfolgen.

Der Neubau in Holzbauweise wird die bestehende Schulanlage Rüegsausachachen mit einer modernen Turnhalle und flexiblen Unterrichts- und Büroräumlichkeiten erweitern. So ist die Schule für die Zukunft gerüstet. Derzeit findet der Unterricht im Schulhaus Rüegsauschachen mangels genügendem Schulraum teils in provisorischen Raumcontainern statt. Das neue Schulhaus in Holzbauweise bietet acht Klassenzimmer, vier Spezialzimmer, Gruppenräume, Arbeitsplätze für die Lehrerschaft und die Schulleitung sowie eine neue Turnhalle. Es ist durch eine offene Passage direkt mit dem Bestand verbunden. Das Energiekonzept ermöglicht mit einer Grundwasserwärmepumpe und Photovoltaikanlage den Plusenergie-Standard.

Reiner Holzbau auf Betonfundament

Die Tragkonstruktion des Neubaus beruht auf einem Ein-Meter-Raster. In der Turnhalle wird das Achsenmass auf zwei Meter verdoppelt. Die Decken werden als Holz-Beton-Verbund-Konstruktion ausgeführt und das Dach als Rippenkonstruktion. Die Innenwände werden als beplankte Ständerkonstruktion realisiert. Die Aussteifung erfolgt über die Innen- und Aussenwände.  Bei der Turnhalle wird grosszügig eine Glasfront ohne aussteifende Elemente eingesetzt. Im Bereich der Fluchtwege werden die Decken teils flächig, teils als Rippenkonstruktion mit Unterdecke ausgeführt.

Projektpartner*innen

Bauherrschaft: Einwohnergemeinde Rüegsau
Architekturbüro und Fachplaner: Bürgi Schärer Architekten AG
Holzbauingenieurbüro und Brandschutzplanung: holzprojekt ingenieure und planer gmbh
Holzbau: ARGE Gfeller Holzbau GmbH & wenger holzbau ag