Bestandskontrolle und Zustandsanalyse Neumattbrücke Burgdorf

Gedeckte, frei gespannte Fachwerkbrücke aus Laub- und Nadelholz, errichtet 2013. Fuss- und Radwegbrücke über Emme in Burgdorf/Kirchberg. Bestandskontrolle 2020.

Die gedeckte Fuss- und Radwegbrücke über die Emme wurde im Juni 2013 feierlich eingeweiht und seither von Fussgängern und Velofahrerinnen rege genutzt. Mit 59 Metern Länge ist das Bauwerk die grösste frei gespannte Fachwerkholzbrücke der Schweiz. holzprojekt hat die Brücke 2020, gut sieben Jahre nach der Einweihung, inspiziert und kontrolliert.

Als Eigentümerin ist die Stadt Burgdorf für den Unterhalt und Erhalt der Brücke verantwortlich. Sie muss die entsprechenden Massnahmen ergreifen, um ein Bauwerk dauerhaft zu erhalten. Die Baudirektion der Stadt Burgdorf beauftragte holzprojekt gmbh gut sieben Jahre nach dem Bau mit der Inspektion der Fachwerkholzbrücke.

Im Rahmen der Inspektion hat holzprojekt alle zentralen Elemente der Holzbrücke gründlich kontrolliert und vermessen. Dabei beurteilten die Mitarbeitenden den Zustand und die Funktionalität der gut siebenjährigen Fachwerkholzbrücke über die Emme. Es galt allfällige Schäden oder Schwachstellen zu identifizieren. Untersucht wurden das Brückentragwerk aus Holz, die Portalrahmen in Stahl sowie die Funktionstüchtigkeit der Auflager.

So führte holzprojekt bei der Neumattbrücke beispielsweise Feuchtigkeitsmessungen an der Fassade und am Fachwerk durch, prüfte das Tragwerk, kontrollierte die Dachbalkenlage, die Windverbände an Boden und Dach, die Bodenriemen oder die Gleitlager am Übergang der Brücke zur Fahrbahn. Als Grundlage für die Beurteilung gilt die SIA-Norm 469 „Erhaltung von Bauwerken“. Die Resultate der Untersuchung werden in einem Bericht festgehalten. Im Rahmen der Zustandsanalyse formuliert holzprojekt auch Empfehlungen an die Eigentümerschaft für den weiteren Erhalt der Holzbrücke.

Unsere Leistungen

  • Bestandskontrolle und Zustandsanalyse der Holzbrückenkonstruktion aus dem Jahr 2013 nach SIA-Norm 469 inklusive Massnahmenempfehlung

Auftraggeberin

  • Baudirektion Stadt Burgdorf

Besonderheiten Brücke

  • Gedeckte Fuss- und Radwegbrücke über Emme
  • 59 Meter frei gespannte Holzfachwerkbrücke – die grösste in der Schweiz
  • Brettschichtholz teilweise aus Laubholz (Esche) gefertigt; Fahrbahn aus Eichenbohlen

Realisierung Brücke

  • 2011-2013

«Unser Fokus liegt auf Holz und damit bei der richtigen und sinnvollen Verwendung dieses nachhaltigen und ökologischen Baustoffes. Die Idee ist nicht der kompromisslose Holzeinsatz, sondern eine Holzdenkweise, mit welcher wir Sinn und Zweck von Lösungen prüfen und anhand von Alternativen beurteilen.