Schulstart im Heilpädagogischen Zentrum Innerschwyz

Das neue Heilpädagogische Zentrum Innerschwyz ist bereit für die Schülerinnen und Schüler. In zwei Wochen starten sie im Neubau ins neue Schuljahr.

Das Heilpädagogische Zentrum Innerschwyz funktioniert als Tagesschule. Es bietet Bildungs- und Therapieangebote für Kinder und Jugendliche mit geistiger, körperlicher und mehrfacher Behinderung vom Kindergarten bis zur Oberstufe. Das Schulgebäude umfasst ein UG mit einer Tiefgarage, ein Erdgeschoss und vier Obergeschosse. Zudem ist die Option einer Aufstockung um ein Geschoss bereits in der Planung des Tragwerks berücksichtigt. Im Erdgeschoss des Neubaus befindet sich ein grosszügiger Verpflegungsbereich. Im 3. Stock wurde ein offener, luftiger Gymnastik- und Mehrzweckraum eingerichtet.

Regionales Holz verbaut

Die Tragkonstruktion im UG ist in Stahlbetonbauweise konzipiert. Ab der Decke über dem UG besteht das Tragwerk aus einem Holzbau mit Holzstützen, Unterzügen und einer Holz-Beton-Verbund-Decke mit vorfabrizierten Betonelementen und Holzrippen. Der Treppenhauskern und die Liftschächte werden in Stahlbeton ausgeführt. Der Kanton gab als Bauherrin vor, dass das neue Schulgebäude mit Schwyzer Holz gebaut wird. Insgesamt wurden 600m3 Holz aus dem Muothatal im fünfgeschossigen Gebäude verbaut.

Weitere Fotos aus der Bauzeit finden Sie hier.

Projektpartner:innen

Bauherrschaft: Hochbauamt Kanton Schwyz
Gesamtleister: Halter AG
Architektur: Lussi + Partner AG Architekten
Holzbauunternehmen, Fotos: Häring AG
Tragwerksplanung Holzbau, SIA-Phasen 3 & 5: holzprojekt AG